Chronik der Dornauer Blasmusik
1902 - 1914
Der mündlichen Überlieferung ist zu entnehmen, dass in Dornau (130 Einwohner) bereits um die Jahrhundertwende eine Blasmusikkapelle bestanden hat.
Folgende Bläser gehörten der Blasmusik-Gruppe an: Emil Seitz (Tenorhorn), Georg Seitz (Posaune, Geige), Gregor Hirsch (Tuba), Adalbert Hein (Flügelhorn), Edmund Seitz (Es-Horn), Anton Hein (Flügelhorn), Heinrich Kullmann (Flügelhorn, Klarinette).
Diese Musiker spielten an weltlichen und kirchlichen Anlässen in Dornau und Umgebung auf.
An Kirchweih spielten sie regelmäßig ganze Wochenende in Hessental, Weibersbrunn, Straßbessenbach, Ebersbach und Leidersbach zum Tanz auf. Für die Musiker waren dies beschwerliche Wochenenden, die ihnen hohes Ansehen einbrachten, ihnen reiche Erlebnisse bescherten und, was in Zeiten knapper Mittel nicht mindere Bedeutung besaß, ein willkommenes Entgeld einbrachten.
Nach den Ende des Ersten Weltkrieg, in dem viele Männer gefallen waren, fanden sich Musiker aus Dornau wieder zusammen.
1919
Im Jahre 1919 heiratet Alois Hohm, jahrelang Dirigent in Mechenhard, nach Dornau und verstärkte die bestehende Blaskapelle.
1920
Ab den 20er Jahren wurde wieder regelmäßig in Dornau und Umgebung musiziert, Dornauer Musiker verstärkten die Musikkapellen Ebersbach und Rossbach. 1920 wurde der aktive Dornauer Musiker Georg Seitz Dirigent der Musikfreunde Rossbach und leitete diese Kapelle jahrelang.
1922
feierte der Turnverein Dornau ein Turnvereinfest - aus diesem Anlass wurde zwischen Kapellmeister Adalbert Hein und Turnvereinsvorstand Heinrich Kullmann ein Vertrag abgeschlossen
1926
feierte der Turnverein ein Wiesenfest - für die musikalische Unterhaltung wurde die Blaskapelle Dornau verpflichtet
1934
Grundsteinlegung/Kirchenerweiterung in Dornau - die Dornauer Blaskapelle sorgte für den musikalischen Rahmen.
1938 - 1948
Freude, Frohsinn und auch der Wohlklang der Dornauer Blasmusik wurde durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen, denn die wehrfähigen Männer wurden zum Kriegsdienst an vielen Fronten einbezogen. Wiederum sind viele Dornauer Männer im Krieg gefallen oder gelten als vermisst, darunter auch Musikkammeraden.
1948
Nach Kriegsende profitierte die Blasmusik in Dornau besonders von den Militärmusikern Alois Hohm und Robert Seitz, die durch ihre guten musikalischen Kentnissen weit über den Landkreis bekannt waren.
Rathaus-Einweihung in Dornau, dieses Fest wurde von der Musikkapelle feierlich umrahmt.
1949
Unter Wandervereinsvorstand Heinrich Kullmann schloss sich die Musikkapelle dem Wanderverein an.
Robert Seit wurde neuer Dirigent der Musikkapelle und löste somit Alois Hohm ab.
Durch den Zusammenschluss konnten einige dringend benötigte Instrumente gekauft werden.
1951
feierte der Wanderverein Dornau ein Waldfest, zu dem die eigene Blasmusik aufspielte.
1955
Wasserfest in Dornau - die Musikkapelle spielte mit Unterstützung von Musikern aus den Nachbargemeinden zur Unterhaltung und Tanz auf. Für viele Dornauer und Auswärtige ein bleibendes Erlebnis.
1957
Die Musikkapelle schließt sich dem Musikverband Untermain und Nordbayerischer Musikverband an.
1964
Die Musikkapelle beteilligt sich erstmals am Kreismusikfest, das in Kleinwallstadt ausgerichtet wird.
Im Gasthaus Hohm wurde das erste Musikwerbekonzert durchgeführt. Gastkapellen: Obernau, Sulzbach und Hausen.
1967
Erstes Wertungsspielen in Hausen - Unterstufe.
1973
Neuer Proberaum - Sitzungssaal altes Rathaus.
1976
Die Musikkapelle veranstaltet ihren ersten mehrtägigen Ausflug nach Bischfshofen in Österreich.
1978
Neue Uniformen - blaues Sakko, Weste und schwarze Hose.
1979
Robert Seitz ist seit 20 Jahren Dirigent der Musikkapelle des Wandervereins. Die Musikkapelle beteiligt sich am ersten Verbandsmusikfest in Wenschdorf - Marschmusikwettbewerb.
1980
Erster Ehrenabend für aktive Musiker im Gasthaus Hohm.
1981
Dirigentenwechsel - Robert Seitz gab nach 25-jähriger Dirigententätigkeit den Dirigentenstock an Werner Arnold ab. Proberaum wurde in Eigenleistung umgebaut und neu gestaltet. MV Kleinwallstadt und Musikkapelle Dornau veranstalten im Jugendheim in Kleinwallstadt ein Gemeinschaftskonzert.
1982
Die Musikkapelle feiert ihr Jubiläumsfest - 80 Jahre Blasmusik und 25 Jahre Musikkapelle.
Ehrenvorstand Heinrich Kullmann, Symbolfigur des örtlichen Vereinslebens, wurde mit der Goldenen Ehrennadel der Bundesvereinigung Deutscher Blasmusikverbände ausgezeichnet.
1983
Fertigstellung des Festplatzes am alten Rathaus - Eigenleistung der Musikkapelle. Die Musikkapelle feiert ihr erstes Gartenfest am alten Rathaus.
1984
MV Kleinwallstadt und Musikkapelle Dornau bilden eine gemeinsame Jugendkapelle. Ihr Debüt gibt die Jugendkapelle auf dem Gartenfest der Musikkapelle Dornau.
1987
Gründung des Musikvereins Dornau e.V. - der Musikverein wurde wieder eigenständig. Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht Obernburg.
Neue Tracht (Lederhose mit Janker und Weste) - zur Vereinsgründung wurde sie vorgestellt.
1990
Adventskonzert der drei Ortskapellen Sulzbach, Soden und Dornau im Bürgerhaus in Soden.
1993
Vorstandswechsel - Edgar Völker gab nach 20-jähriger Tätigkeit sein Amt an Markus Weber weiter.
Teilnahme am Bundesbezirksmusikfest in Weismain.
1994
Teilnahme am Bundesbezirksmusikfest in Waldsassen - Ausflug nach Pilzen (CZ)
1997
Neues Domizil des Musikvereins - das neue Bürgerhaus in Dornau
1998
Erstes Gartenfest am Bürgerhaus
1999
Hohe Auszeichnung für Ehrenvorstand Edgar Völker - Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber für Verdienste im Ehrenamt.
2001
Ausflug - zur Bundeshauptstadt nach Berlin.
2002
Ehrenabend - "Pro-Musica-Plakette"-Verleihung
Jubläumsfest 100 Jahre Blasmusik in Dornau
Jubiläumskonzert
2004
Muttertagskonzert der Jugendkapelle Sulzbach und Kleinwallstadt-Dornau in Sulzbach.
Gründung der Bläserklasse ("Musikstrolche")
2006
1. Serenade am Kirchplatz
2007
Vorstandswechsel - Markus Weber gab nach 14-jähriger Tätigkeit sein Amt an Uwe Ott weiter.
Drei-Tagesausflug zum Trenkwalder-Open-Air am Mieminger Plateau in Tirol.
Die Jugendkapelle Kleinwallstadt-Dornau unter der Leitung von Rudi Hein gibt beim Frühjahrskonzert in Kleinwallstadt ihre Abschiedsvorstellung.
Neu formierte Jugendkapelle (ehemals "Musikstrolche") unter der Leitung von Michael Scharf gegründet.
Jugendkapelle belegt ersten Platz beim Wertungsspiel "Wettstreit nach Noten" in Steinfeld.
2008
25.Gartenfest mit "Anton Gälle und seine Scherzachtaler Blasmusik".
Jugendkapelle belegt ersten Platz beim Jugendkulturpreis des Landkreises Miltenberg und gewinnt zum zweiten mal das Wertungsspiel "Jugendwettstreit nach Noten" in Steinfeld mit Höchstpunktzahl.
2009
Serenade erstmals am Dornauer Bürgerhaus.
"Jugendwettstreit nach Noten" wird von den Musikvereinen Kleinwallstadt und Dornau in der Bergsporthalle in Hofstetten ausgerichtet.
2011
Dirigentenwechsel - Michael Scharf gab nach 17-jähriger Dirigententätigkeit den Taktstock an Andrea Arnold weiter.
2012
Ehrenabend und Jubiläumsfrühschoppen im Bürgehaus
"25 Jahre Musikverein Dornau e.V. - 110 Jahre Blasmusik in Dornau"
2013
Kurt Kullmann gab nach 38-jährige Tätigkeit als Kassier das Kassenbuch an Hubert Fick weiter.
30. Gartenfest mit dem Autritt der " Dornauer Revivalband"
1. Herbstkonzert im Bürgerhaus